Ensemble Vocal de Lausanne

Biographie

Das Ensemble Vocal de Lausanne, 1961 von Michel Corboz gegründet, ist ein erstklassiges professionelles Ensemble, das sich sowohl auf nationaler wie internationaler Ebene mit den besten Chören messen kann.

Das Ensemble wird regelmässig von Schweizer und ausländischen Orchestern eingeladen (Orchestre de la Suisse romande, Orchestre de Chambre de Lausanne, Orchestre de Chambre de Genève, Orchestre de chambre de Paris, Belgisches Nationalorchester …). Es ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und gastiert im Ausland und bei zahlreichen namhaften Festivals, darunter La Folle Journée (Nantes und Tokio) und das Festival von Aix-en-Provence.

Das EVL hat heute das Glück, für die musikalische und künstlerische Leitung auf Daniel Reuss und Pierre-Fabien Roubaty zählen zu können. Daniel Reuss bringt dem Ensemble weltweite Anerkennung und seine grosse Erfahrung (seit 1990 künstlerischer Leiter des berühmten Chors Capella Amsterdam, von 2008 bis 2013 des Estnischen Philharmonischen Kammerchors und von 2003 bis 2006 des RIAS Kammerchors). Der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete junge Freiburger Dirigent Pierre-Fabien Roubaty, der in der französischen Schweiz mehrere Chöre leitet, bringt dem Ensemble Ideenreichtum und regionale Verankerung. Beide stellen höchste Ansprüche an die Interpretation des Repertoires.

Mit seiner aufgeschlossenen Haltung und seiner Vielseitigkeit – mehrere Kammerchorformate, bis zu 36 Choristen – engagiert sich das EVL in künstlerischen Projekten, die der Pluralität des Publikums Rechnung tragen. Der Chor wartet mit einem umfangreichen Repertoire auf, das vom frühen Barock (Monteverdi, Carissimi) bis zum 20. Jahrhundert (Poulenc, Honegger) reicht.

Seine reiche Diskographie verleiht dem Ensemble eine internationale Aura. Dreissig Alben wurden ausgezeichnet, darunter das Requiem von Mozart (Choc du Monde de la Musique 1999), das Requiem von Fauré (Choc du Monde de la Musique 2007) und das Requiem von Gounod (Choc de Classica 2011). Seine letzte CD mit Honeggers König David (Fassung von 1921), in Genf mit dem Orchestre de la Suisse Romande unter der Leitung von Daniel Reuss aufgenommen, erschien 2017. Sie ist das 115. Album des EVL und wurde für den renommierten «Edison Klassik»-Preis nominiert.

Télécharger la biographie