Gautier Capuçon Violoncello

Biographie

Gautier Capuçon ist ein echter Botschafter des 21. Jahrhunderts für das Cello. Er spielt in jeder Saison mit vielen der weltweit führenden Dirigenten und Instrumentalisten und ist der Gründer und Leiter der «Classe d’excellence de violoncelle» in der Fondation Louis Vuitton in Paris – mit Sitz in dem von Frank Gehry entworfenen neuen Auditorium. Er wird international gefeiert für seine ausdrucksstarke Spielweise, seine überwältigende Virtuosität und den wunderbaren Klang seines Cellos, eines Instruments von Matteo Goffriller aus dem Jahr 1701. Als Recitalist und Kammermusiker tritt Capuçon regelmässig in den bedeutendsten Konzertsälen und bei den namhaftesten Festivals auf. Höhepunkte dieser Saison umfassen ein Konzert in der Carnegie Hall (mit Daniil Trifonov), eine ausgedehnte Recital-Tournee mit seinem Duo-Partner Jérôme Ducros, die mit der Neuerscheinung des Albums Intuition einhergeht, sowie Konzerte beim Verbier Festival mit Lisa Batiashvili, Christoph Eschenbach, Janine Jansen, Leonidas Kavakos, Yuja Wang und Tabea Zimmermann. Weitere Künstler, mit denen Capuçon regelmässig auftritt, sind Nicholas Angelich, Martha Argerich, Daniel Barenboim, Frank Braley, Renaud Capuçon, Katia und Marielle Labèque, Menahem Pressler, Jean-Yves Thibaudet und die Quartette Artemis und Ébène.

Als Konzertsolist arbeitet Capuçon regelmässig mit Dirigenten wie Charles Dutoit, Semyon Bychkov, Valery Gergiev, Gustavo Dudamel, Lionel Bringuier, Andris Nelsons, Christoph Eschenbach, Andrés Orozco-Estrada und Yannick Nézet-Séguin. In der Saison 2017/18 spielt er mit Orchestern wie: Gewandhaus Orchester Leipzig, Wiener Philharmoniker, hr-Sinfonieorchester, San Francisco Symphony Orchestra, Royal Philharmonic Orchestra, Wiener Symphoniker, City of Birmingham Symphony Orchestra, Orchestre National du Lyon, London Philharmonia, Gustav Mahler Jugendorchester und China National Center for the Performing Arts Orchestra. Für seine umfangreiche Diskographie mit Solokonzerten, Recitals und Kammermusik beim Label Erato (Warner Classics), mit dem er einen Exklusiv-Vertrag hat, erhielt Capuçon zahlreiche Auszeichnungen. Sein letztes Album, Intuition, aufgenommen mit dem Orchestre de chambre de Paris unter der Leitung von Douglas Boyd und Jérôme Ducros am Klavier, erschien im Februar 2018. Der 1981 in Chambéry geborene Cellist begann im Alter von fünf Jahren Cello zu spielen. Er gewann zahlreiche 1. Preise bei renommierten internationalen Wettbewerben, darunter der Internationale Cellowettbewerb André Navarra. 2001 wurde Gautier Capuçon von den Victoires de la Musique zur «Entdeckung des Jahres» ernannt.

Télécharger la biographie