Itai Navon Klavier

Biographie

Der 1996 in Jerusalem geborene israelische Pianist Itai Navon studiert am Konservatorium JAMD von Jerusalem bei Esther Narkiss und anschliessend an der Musikhochschule Buchmann-Mehta in Tel Aviv bei Emanuel Kresovsky. Gegenwärtig folgt er dem Unterricht von Sir András Schiff an der Barenboim-Said Akademie in Berlin. Itai ist mit einigen der namhaftesten Orchestern Israels aufgetreten, darunter das Israel Philharmonic Orchestra, die Israel Camerata, das Jerusalem Symphony Orchestra und das Ra’anana Symphonette Orchestra.

Er spielte im Konzerthaus von Berlin, in der Wigmore Hall in London, in der Salle Boulez in Paris, im internationalen Kunstcampus deSingel in Antwerpen, im Beethovenhaus in Bonn, im Museum von Tel Aviv und im Theater von Jerusalem. In der Spielzeit 2018/2019 wurde Itai von Sir András Schiff zu Recitals in ganz Europa eingeladen; das Projekt war Teil der Reihe «Bulding Bridges» zur Förderung der vielversprechendsten jungen Pianisten. Itai Navon gastierte auch bei zahlreichen Festivals, darunter das Klavierfestival Ruhr, das Gstaad Menuhin Festival, das Festival Aspen und die Tel Haï International Piano Master Classes. Im Rahmen verschiedener Meisterklassen erhielt er Impulse von so namhaften Künstlern wie Daniel Barenboim, Murray Perahia, Emanuel Ax, Angela Hewitt und Robert Levin. Seit 2012 ist Itai Stipendiat der amerikanisch-israelischen Kulturstiftung.

Télécharger la biographie